Service Navigation

Bestleistungen auch außerhalb der Schlossmauern

Foto zeigt die Teilnehmer der Hochschule am Frankfurter JP Morgan Corporate Challenge Lauf

Bestleistungen auch außerhalb der Schlossmauern

Ein Team von 45 Studierenden hat Mitte Juni 2017 mit Erfolg am Frankfurter JP Morgan Corporate Challenge Lauf teilgenommen, der mit fast 70.000 Läufern aus vielen Branchen zu einem der größten Firmen-Laufwettbewerbe der Welt gehört.

Gemeinsam mit den Studierenden organisierte die Hochschule die Teilnahme, und so konnten Sportler und Fans am frühen Dienstagnachmittag in Richtung Frankfurt aufbrechen. Treffpunkt war die Hauptverwaltung der Bundesbank in der Innenstadt nahe der Taunusanlage, wo alle Läuferinnen und Läufer ihre Startnummer sowie das Firmen-Laufshirt in Empfang nehmen konnten.

Um 19:30 Uhr fiel bei optimalen Witterungsbedingungen der Startschuss. Die Teilnehmer begaben sich auf die 5,6 Kilometer lange Strecke, die aus der Börsenstraße an der Alten Oper in Richtung Frankfurter Messe zum Zieleinlauf in der Senckenberg-Anlage führte. Für die Teilnehmer war es ein besonderes Erlebnis, Frankfurt einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben.

Neben dem Sportsgeist stand das gemeinsame Erlebnis mit Kommilitonen, Freunden und Kollegen im Vordergrund. So fühlten sich die Studierenden im großen Team der Notenbank mit Beschäftigten aus der Filiale, der Hauptverwaltung und der Zentrale bereits als Bundesbanker.

Am Ende des Laufes gab es für die Läuferinnen und Läufer sowie Unterstützer in der Hauptverwaltung Gelegenheit, sich zu stärken und in geselliger Runde auszutauschen.

Das Fazit der Studierenden fällt sehr positiv aus: Die Veranstaltung bot eine schöne Abwechslung zum Hochschulalltag und zeigte, wie schnell sich Teamgeist entwickeln kann.

Die Studierenden sind sich einig, im nächsten Jahr wieder mit einem Team an den Start zu gehen.

Nach oben