Service Navigation

Abteilungspräsident der BaFin besucht die Hochschule

Abteilungspräsident der BaFin besucht die Hochschule

06.05.2019

An der Hochschule der Deutschen Bundesbank lernen Studierende nicht nur die theoretischen Grundlagen für die Arbeit bei der Bundesbank, sondern erhalten auch praktische Einblicke in den Arbeitsalltag. Regelmäßig sind deshalb hochkarätige Entscheidungsträger in Hachenburg zu Besuch. So auch Matthias Güldner, Abteilungspräsident für bankgeschäftliche Risken-Grundsatz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Güldner vermittelte den Studierenden der BaFin einige spannende Eindrücke aus seiner mehr als 25-jährigen Tätigkeit als Bankenaufseher.

Darüber hinaus diskutierte er mit Professoren der Hochschule und mit den Studierenden über aktuelle Entwicklungen in der Bankenaufsicht und ging unter anderem auf mögliche Auswirkungen des Brexit und die gestiegene Bedeutung der Gremienarbeit auf internationaler Ebene ein. Begleitet wurde Güldner von Barbara Johnson und Horst Becker, die sich um die BaFin-Studierenden bei Fragen zur beruflichen Praxis kümmern. Der Abteilungspräsident gab zum Ende der Veranstaltung den Studierenden den Ratschlag: „Die Bankenaufsicht bietet viele interessante und herausfordernde Tätigkeiten. Es lohnt sich immer, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Nutzen Sie also die Möglichkeit, verschiedene Aufgabengebiete der Bankenaufsicht im Laufe ihres Berufslebens kennenzulernen.“

Durch Veranstaltungen dieser Art, die den dualen Charakter des Studiums widerspiegeln, werden die Studierenden auf die späteren Anforderungen und Herausforderungen in der beruflichen Praxis vorbereitet.

Nach oben