Service Navigation

„Thema im Fokus“: FinTech in Deutschland – Ein Überblick

„Thema im Fokus“: FinTech in Deutschland – Ein Überblick

Mit dem Vortrag „FinTech in Deutschland – Ein Überblick“ kehrte unsere Veranstaltungsreihe „Thema im Fokus“ am 7. Oktober 2019 aus der Sommerpause zurück. Referent vor rund 80 Zuhörern im gut gefüllten Großen Sitzungssaal war Prof. Dr. Christopher Priberny, Dozent an der Hochschule der Deutschen Bundesbank in Hachenburg.

Was verbinden Bundesbankerinnen und Bundesbanker eigentlich mit dem Begriff „FinTech“? Dieser Frage ging der Referent gleich zu Beginn des Vortrags mittels einer interaktiven Umfrage nach. Das Ergebnis: Den Kolleginnen und Kollegen zufolge stehen FinTechs vor allem für eines: Digitalisierung. Im wissenschaftlichen Kontext würden FinTechs als Unternehmen definiert, die Finanzdienstleistungen mit modernen innovativen Technologien verbinden, so Herr Prof. Priberny weiter.

Hinter dieser Definition verstecke sich natürlich eine Vielzahl von Geschäftsmodellen. So werden beispielsweise sowohl Crowdfunding-Anbieter, als auch Plattformen, die Investoren Unterstützung bei der Vermögensverwaltung bieten, der FinTech-Branche zugeordnet. Zu letzteren zählen u.a. die automatisierte Anlagenberatung (Robo Advice) und Social Trading. Entscheidend für den Erfolg und die Überlebensfähigkeit der zumeist noch jungen Unternehmen sei, dass den Kunden ein klar erkennbarer Mehrwert geboten werde. Dies sei auch in klassischen Bankgeschäftsfeldern wie der Kreditvergabe möglich. So können Peer-to-Peer-Lending-Plattformen (je nach Geschäftsmodell) auf der einen Seite (privaten) Investoren dem individuellen Risikoappetit entsprechende Kreditanlagen anbieten und auf der anderen Seite Kreditnehmern, die aus verschiedensten Gründen keine Bankkredite mehr erhalten würden, den Zugang zu frischem Kapital ermöglichen.

All diese neuen Geschäftsmodelle würden natürlich auch Fragen hinsichtlich der Regulierung der neuen Marktteilnehmer aufwerfen. Zwar könne der bestehende regulatorische Rahmen auch auf FinTechs angewandt werden, jedoch sei es aufgrund der Schnelllebigkeit der Branche unerlässlich, aktuelle Entwicklungen stets im Auge zu behalten. Ein Rat, dem auch wir in München gerne Folge leisten: So ist für das Jahr 2020 bereits ein Vortrag zum Thema FinTechs – diesmal vor allem aus regulatorischer Perspektive – eingeplant.

Text: Nikola Marcinko

Fotos: Alfred Schmidbauer


Nach oben