Service Navigation

Prof. Dr. Urs Lendermann

Prof. Dr. Urs Lendermann Dozent der Hochschule der Deutschen Bundesbank

Lehrschwerpunkte

  • Staats- und Europarecht
  • Bank- und Wirtschaftsrecht
  • Wertpapier- und Kapitalmarktrecht
  • Zivil- und Zivilprozessrecht, Insolvenzrecht

Veranstaltungen

  • G4 Grundlagen der Rechtsordnung
  • G3-2 ECB and ESCB, Structure, Organization, Functions and Institutional Framework
  • A4-1 Kreditgeschäfte / Kreditsicherheiten
  • V3-1 Wertpapier- und Kapitalmarktrecht
  • V3-2 International and European Governance
  • V4-1 Grundzüge des Arbeitsrechts sowie des Rechts des Öffentlichen Dienstes
  • V4-2 Vertrags- und Claim-Management

Besondere Funktionen

  • Mitglied des Senats

Vita

  • Ausbildung zum Bankkaufmann
  • Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Münster, Lausanne und Köln (Wahlfach Steuerrecht)
  • Erste juristische Staatsprüfung am Oberlandesgericht Köln
  • Zweite juristische Staatsprüfung am Oberlandesgericht Koblenz
  • Studienbegleitende Tätigkeiten bei Banken, Rechtsanwaltskanzleien und einer Außenhandelskammer
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches Recht, Centre de droit comparé, européen et international, Universität Lausanne
  • Promotion zum Dr. iur. bei Prof. Dr. Andreas Heinemann, Lehrstuhl für Handels-, Wirtschafts- und Europarecht, Universität Zürich
  • Senior Specialist, Solvenz und Kapital Banken, Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA, Regulierung systemrelevanter Banken im Rahmen der Umsetzung internationaler Standards
  • Leiter des Moduls "Financial, Regulatory and Legal Environment" im Programm Diploma of Advanced Studies in Banking am Swiss Finance Institute, Zürich/Horgen, in Kooperation mit den Universitäten Bern und Rochester

Forschungsinteressen

  • Too big to fail im Finanzsektor, Regulierung systemrelevanter Banken
  • Bankeninsolvenzrecht, Sanierungs- und Abwicklungsplanung
  • Regulatorisches Kapital und "Gone Concern Loss Absorbing Capacity" in Banken
  • Legitimität von ‚Soft Law‘ internationaler Standard-Setter auf dem Gebiet der Finanzmarktregulierung
Nach oben