Delegation der Bank of Namibia beim Besuch der Hochschule ©Andreas Kremer

Besuch des Präsidenten der Bank of Namibia in Hachenburg

Ende Juli besuchte der namibische Notenbankpräsident Johannes !Gawaxab mit sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Führungsteams von der Bank of Namibia die Hochschule der Bundesbank in Hachenburg. Begleitet wurden die Gäste von Eugen Cleveland, dem Repräsentanten der Deutschen Bundesbank in Südafrika. Die Agenda des Besuchs sah einerseits die Vorstellung der Hochschule der Bundesbank und deren Studienkonzept sowie einen fachlichen Austausch mit Lehrenden vor.

Interessante Einblicke für beide Seiten

Delegation der Bank of Namibia beim Besuch der Hochschule ©Andreas Kremer
Nach der Begrüßung durch Andreas Kremer, Stellvertreter des Rektors, und Christof Wolf, Leiter des Studienbereichs, lernten die Gäste in einer einführenden Präsentation das Studienkonzept zum dualen Studiengang „Zentralbankwesen/Central Banking“ kennen. Da es in der namibischen Zentralbank kein vergleichbares Studienkonzept gibt, in Namibia aber eine große Zahl junger Menschen mit Deutschkenntnissen aufwächst, war das Interesse von Gouverneur !Gawaxab an dem bilingualen Studiengang und möglichen Kooperationsformen zwischen den beiden Zentralbanken sehr groß. Nach der Vorstellung des Studiums konnten sich die Gäste bei einem Rundgang auch von den Studienbedingungen auf dem Campus überzeugen.

In den sich anschließenden Gesprächen mit Professorinnen und Professoren der Hochschule konzentrierten sich die Fragen der Gäste vor allem auf zentralbanknahe Themenbereiche, insbesondere Geldpolitik und Finanzstabilität sowie Bankenaufsicht und Innovationen bei Zahlungsverkehrssystemen, aber auch auf Themen wie digitale Währungen, digitale Transformation und Nachhaltigkeitsaspekte. Von besonderem Interesse war für die Delegationsmitglieder, wie es den Lehrenden gelingt, aktuelle Themen zeitnah in das Curriculum des Studiengangs zu integrieren.

Neben der inhaltlichen Diskussion gab es auch ausreichend Zeit für persönliche Gespräche zwischen den namibischen Besucherinnen und Besuchern und den Hochschullehrenden. So konnten die Gäste einerseits mehr über deren Lehr- und Forschungsgebiete erfahren, andererseits erhielt das Lehrkollegium in Hachenburg interessante Einblicke in die Organisation und die Kernaufgaben der Bank of Namibia. In seinem Fazit zum Treffen in Hachenburg hob Notenbankpräsident Johannes !Gawaxab hervor, wie welchen wichtigen Beitrag die Hochschule für die Gesellschaft leiste und somit aktiv die Zukunft junger Menschen gestalte.