Service Navigation

Prof. Dr. Dr. h. c. Erich Keller

Prof. Dr. Dr. h. c. Erich Keller Dozent der Hochschule der Deutschen Bundesbank

Lehrschwerpunkte

  • Derivative Finanzinstrumente
  • Bankenaufsicht, insb. Eigenkapital- und Liquiditätsstandards
  • Finanzstabilität, insb. Finanz- und Eurokrise

Veranstaltungen

  • Lehrveranstaltungen im Rahmen der internationalen Kooperationen mit der Banking University of the National Bank of Ukraine (Kiew), der Moskow Banking School of the Bank of Russia (Moskau), der PCB School of Finance at Tsinghua University (Peking), der Polessky State University (Pinsk) und der Ukrainian Academy of Banking of the National Bank of Ukraine (Sumy).

Besondere Funktionen

  • Rektor

Vita

  • Ausbildung zum Bankkaufmann und anschließende Berufspraxis
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre (Fachrichtung Notenbankwesen) an der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank, Hachenburg; Abschluss als Diplom-Betriebswirt (FH) im September 1982
  • Berufstätigkeit als Inspektor bei der Deutschen Bundesbank, Frankfurt am Main, in den Hauptabteilungen Ausland, Organisation und Personal
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main; Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes; Abschluss als Diplom-Kaufmann im Juli 1988
  • Wissenschaftlicher Angestellter der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Projekt „Empirische Kapitalmarktforschung“ an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • Abschluss des Promotionsstudiums zum Dr. rer. pol. an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main, im März 1991
  • Hauptamtlich Lehrender an der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank, Hachenburg, mit Lehrschwerpunkten in den Fächern Bank-BWL, Zentralbankbetriebslehre und Informationstechnologie seit April 1991
  • Lehraufträge an der Frankfurt School of Finance & Management (über 7 Jahre) und der PBC School of Finance at Tsinghua Universität, Peking (über 10 Jahre)
  • Gutachtertätigkeiten für die Akkreditierungsagenturen AQUIN und ZEvA
  • Bestellung zum Stellvertretenden Rektor der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank im März 2005
  • Bestellung zum Rektor der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank im August 2006
  • Verleihung einer Ehrenprofessur (Prof. h. c.) durch die Polessky State University, Pinsk (Belarus) im April 2011
  • Verleihung des Ehrendoktorgrads (Dr. h. c.) durch die University of Banking der National Bank der Ukraine, Kiew, im November 2011
  • Wiederbestellung zum Rektor der Hochschule der Deutschen Bundesbank im August 2012
  • Verleihung einer Ehrenprofessur (Prof. h. c.) durch die Ukrainian Academy of Banking der National Bank der Ukraine, Sumy, im September 2013

Forschungsinteressen

  • Bankaufsichtliche Eigenkapital- und Liquiditätsstandards
  • Konzernbilanzierung nach HGB und IFRS
  • Bologna-Reform und Hochschulfragen
Nach oben