Service Navigation

Studierende aus Kanada und Brasilien besuchen Hachenburg

Foto zeigt die Studierende aus Kanada bei ihrem Besuch in Hachenburg

Studierende aus Kanada und Brasilien besuchen Hachenburg

09.07.2016

Rund 50 Studierende von zehn verschiedenen kanadischen Universitäten haben auf einer akademischen Reise durch Europa die Hochschule der Deutschen Bundesbank in Hachenburg besucht. Ihr Besuch ist Bestandteil der sogenannten European Study Tour and Internship, die von kanadischen Universitäten ins Leben gerufen wurde. Seit zehn Jahren machen die Teilnehmer auch an der Hochschule der Bundesbank Station. In diesem Jahr wurde die Tour von Dr. Conrad King von der Capilano-Universität in Vancouver geleitet.

ZieI des Programms ist es, dass junge Leute die Europäische Union und vor allem ihre Institutionen kennenlernen, darunter die Europäische Kommission, das Europäische Parlament, den Europäischen Gerichtshof, die Statistikbehörde Eurostat und die Europäische Zentralbank (EZB). Anschließend absolvieren sie dort ein Praktikum und berichten in ihrer Heimat, zum Beispiel in Schulen und Gemeindezentren, über das Funktionieren der Union.

Neues Programm für brasilianische Studierende

Foto zeigt Studierende aus Brasilien bei ihrem Besuch in Hachenburg
Gruppenfoto der Gäste aus Brasilien

Erstmals waren in diesem Jahr auch Studierende aus Brasilien mit zu Gast in Hachenburg. Ehemalige Teilnehmer des kanadischen Programms haben für sie unter dem Titel "Mission Abroad" weitere Veranstaltungsreihen ins Leben gerufen.

An der Hochschule erfuhren die Gäste mehr über die Kernaufgaben der deutschen Notenbank. In diesem Jahr hielt Uwe Schollmeyer, hauptamtlich Lehrender der Hochschule, die Fachvorträge. Schollmeyer erläuterte die Rolle der Deutschen Bundesbank im Europäischen System der Zentralbanken. Vor den brasilianischen Studierenden bestritt Schollmeyer seinen Vortrag dabei in portugiesischer Sprache. Christoph Wolf, der Leiter des Studienbereichs, informierte über den dualen Bachelor-Studiengang in Central Banking und gab einen Einblick in die Studienbedingungen an der Bundesbank-Hochschule. Der Besuch endete schließlich mit einem Rundgang über den Campus sowie durch die historische Innenstadt von Hachenburg.

Künftig werden während der Semesterferien brasilianischer Hochschulen im Juli die von der EU geförderten Touren durch Europa anstehen. Im Januar werden vergleichbare Veranstaltungen in Nordamerika stattfinden. Organisiert wurde das neue Programm von Lina Donnard, der Präsidentin von Mission Abroad, und ihrem Stellvertreter Diego Sanchez. Die Koordination der Kontakte und Termine in Europa übernimmt, wie bereits bei der kanadischen Tour, Lino Francescon vom Institute for European Studies an der Partnerhochschule Université Saint-Louis in Brüssel.

Bildergalerie

Nach oben