Navigation und Service

Deutsche Bundesbank (zur Startseite)

Absolventen der Hochschule erhalten Urkunden

Gruppenfoto der Bachelor-Absolventen [+] Gruppenfoto der Bachelor-Absolventen

Vor drei Jahren starteten 62 junge Abiturienten ihr Hochschulstudium "Zentralbankwesen/Central Banking" bei der Bundesbank. Jetzt erhielten 55 von ihnen die Bachelorurkunden. "Die Quote von knapp 89 Prozent kann sich sehen lassen", sagte auch der Hochschulrektor der Bundesbank, Professor Erich Keller, bei der offiziellen akademischen Abschlussfeier im Vortragssaal des Hachenburger Schlosses.

Drei Damen auf dem "Podest"

Neben der Bundesbank schickt auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) seit Jahrzehnten Nachwuchskräfte zum Studium an die Hochschule der Bundesbank. Im aktuellen Jahrgang waren sechs der 55 Absolventinnen und Absolventen von der BaFin, darunter auch die Jahrgangsbesten, Janina Schaaf und Luisa Luhmer. Da traf es sich gut, dass Elisabeth Roegele, Exekutivdirektorin in der Wertpapieraufsicht der BaFin, als Hauptrednerin zu den etwa 220 geladenen Gästen sprach. Sie freute sich, dass  die beiden besten Absolventinnen aus ihrem Hause kamen. Den drittbesten Abschluss erreichte Janina Jung, die nun ihre erste Stelle im Rechnungswesen in der Bundesbank antreten wird. Roegeles Appell an die Herren fiel deutlich aus: "Strengt Euch an, Jungs!"

Seltener als das Bundesverdienstkreuz

In ihrer Abschlussrede ließen Tom Wesener und Stina Franziska Zacharias nochmals ihr Studium Revue passieren und rückten dabei ihren Abschluss auf launige Art ins rechte Licht: "Das Bundesverdienstkreuz wird jährlich über 2.000 Mal verliehen. Es wird ja geradezu inflationär verliehen, im Vergleich zu den Bachelor-Urkunden im Studiengang Central Banking." Wahre Worte: Schließlich wird diese Urkunde pro Jahr maximal 140 Mal ausgehändigt.